Große MySQL-Datenbanken exportieren

Mit phpMyAdmin. Über Shell würde das sicherlich Problemlos laufen, aber dazu bin ich irgendwie nicht schlau genug, obwohl ich einen Zugang habe.

Aktuell bin ich gerade dabei ein wenig zu testen, ob ein Umzug der ganzen Datenbank-Funktionen auf einen Server sinnvoll ist, um die Performance der Seite zu verbessern. Die Idee: Alle Datenbank-Funktionen auf einen Server, so dass der andere Server nur noch php, die Bilder und HTML sowie ein paar Scripte abarbeiten muss. In Anbetracht des riesigen Forums bin ich da zwar nicht so sicher, aber versuchen kann man es ja einmal.

Das Problem: Maximale Dateigröße überschritten

Dieses Blog hier ist auf auf dem wunschkinder.net-Server und nun das erste „Test-Opfer“
Das Problem: Auch gezippt ist der DUMP dieses Blogs mehr als 5 MB groß. Wie ich später feststellte, ist das begründet durch Spam-Karma, meine Abwehr gegen automatisierte Spam-Kommentare. Wenn man die Logs nicht automatisch in regelmäßigen Abständen löscht, dann bläst das die Datenbank ungeheuer auf.

Nun limitiert phpMyAdmin den Import einer Datenbank auf 2,048 KB. Man kann das mit der php.ini ändern, aber auch das wollte und konnte ich nicht. Bei meiner Suche bin ich auf eine narrensichere Lösung gestoßen: Man kann ein gezipptes Dump direkt auf den Server laden. In einem speziellen Verzeichnis, welches man neu erstellen muss und welches direkt im Verzeichnis von phpMyAdmin unterzubringen ist. Lädt man die Datei hoch, dann erscheint sie beim Import als Auswahl-Möglichkeit. Ein Klick und fertig.

Vorausgesetzt, man hat die entsprechende Datenbank bereits erstellt. Sonst meldet phpMyAdmin

MySQL meldet:
#1046 – No database selected

Ich war fest davon ausgegangen, dass der Befehl „Create database“ bereits im Dump enthalten ist, jedoch ist dies offenbar nicht der Fall. Wenn man das beherzigt, dann kann man mit dieser ausführlichen Erklärung eigentlich nicht mehr viel falsch machen.

Dann benötigt man nur noch phpMyAdmin und ein FTP-Programm. Anschließend muss man noch die wp-config.php für die Datenbank ändern (Neuer Server, Neues Passwort, die Datenbank bleibt ja gleich) und schon läuft alles auf dem neuen Server.

Das nur, damit ich es später schnell wieder finde, falls ich es erneut benötige. Und vielleicht kommt ja jemand über Google hierher und kann den Tipp brauchen, ich habe zumindest ziemlich lange suchen müssen.

Eine Antwort auf „Große MySQL-Datenbanken exportieren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.