Völlig nervig. Nachdem ich mich über Jahre zu den Begriffen „IVF“ und „ICSI“ nur mit Wikipedia um die vorderen Plätze bei Google auseinandersetzen musste, hat die Umstellung unseres Servers und die damit verbundene Neustrukturierung der Adressen, unter denen die Seiten gefunden werden (URL), zu einem SEO-Desaster geführt.

Seiten, von denen ich glaubte, dass sie nicht mehr im Google-Index sind, wurden nach oben gespült und die Texte der Theorie-Seiten von wunschkinder.net fanden sich nun nur noch unter URL mit kryptischen Anhängen. Und verschwanden dadurch aus den vorderen Suchergebnissen. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, danach zu suchen, wo sie sich jetzt befinden, auf jeden Fall weit hinten. Grund ist, dass die Seiten nun doppelt und dreifach vorhanden sind und das unter unterschiedlichen Adressen (duplicate Content)

WordPress und Canonical URL, Vermeidung von Duplicate Content

Nun hat Google die Möglichkeit geschaffen, jeder Internetseite eine URL zuzuweisen, unter der sie gelistet werden soll, die sogenannten Canonical URL, um genau diesem Problem aus dem Weg zu gehen. Für WordPress (unter dem auch die Theorie-Seiten laufen) gibt es dazu einige Plugins, aber auch einen simplen Weg, wie man dies direkt im Template einfügen kann. Der Code lautet:

<?php if ( is_singular() ) { ?>
<link rel="canonical" href="<?php the_permalink(); ?>" />
<?php } ?>

Und sollte zwischen <head> und </head> eingefügt werden, üblicherweise also bei den meisten Templates in die Datei „header.php“. Das habe ich dann heute mal gemacht und nun werden wir sehen, ob IVF und ICSI irgendwann wieder dahin zurückkehren, wo sie hingehören.

 

2 Responses to Canonical URL

  1. Jörg sagt:

    Hallo,

    habe mal den Tipp in die header eingefügt. Woran kann ich erkennen, ob es funktioniert?

    www dosensport com

    Würde mich über ein drüber schauen freuen.

    Viele Grüße
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.